Behelfsvisiere von Wemuth

Seit 1875 und bereits in der 5. Generation bringt die Wemuth GmbH aus Bielefeld Füße und Schuhe gut in Form.

Traditionelles Arbeiten und neue moderne Arbeitstechniken mit hoher Qualität zu verbinden, zeichnet den Fachbetrieb für Orthopädieschuhtechnik aus. Durch die Corona-Krise fertigt das Team von der Wemuth GmbH nun Behelfsvisiere und spendet einen Teil der Erlöse für den guten Zweck.

Die Behelfsvisiere kommen an den unterschiedlichsten Stellen zum Einsatz: Hauptsächlich in Arztpraxen, in Zahnarztpraxen, in Krankenhäusern, in der Pflege aber auch im privaten Bereich. Sie werden ergänzend zur persönlichen Schutzausrüstung getragen. Es sind provisorische Visiere, die nicht medizinisch geprüft oder in der Praxis getestet sind. Das heißt: Es sind keine Medizinprodukte, sondern Verbrauchsgegenstände, auf deren Lebensdauer wir keine Garantie geben.

Verkauft werden die Visiere für 15 Euro, wovon 3 Euro pro Visier als Spende an „Fruchtalarm“ gehen, die sich für krebskranke Kinder einsetzt. Das Unternehmen möchte so einen Beitrag dazu leisten, gemeinsam durch diese schwere Situation zu kommen. Inzwischen hat die Wemuth GmbH etwa 500 Stück produziert.

Wenn Sie auch Interesse an den Behelfsvisieren haben, dann melden Sie sich gerne. 

Übersicht zum Produkt

Produkt

Behelfsvisier

Schutzklasse

nicht medizinisch zertifiziert

Material

Kunststofffolie, Gummizug, Polster

Stückzahl

mehr als 100 Stück / Tag

Preis

15 Euro

Anschrift

Wemuth GmbH Orthopädieschuhtechnik
Wikingerstraße 27
33647 Bielefeld

Ansprechpartner

Fon

0521 / 441098